Mit einem 5 oder 10 kg Vorschlaghammer kann man nicht nur Wände und Mauern einschlagen auch alte ausrangierte Möbel, kann man sehr gut und vor allem sehr schnell zerschlagen. Ein paar kleine Hinweise, wie es geht und was man besser nicht tun solltet.

→ Hier nun die Video-Anleitungen wie man Möbel zerschlägt.

Mit 10 Kg Vorschl. Hammer auf die Ecken der Möbel schlagen

Bei Regalen, Schränken oder Kommoden ist ein schwerer 10 kg Vorschlaghammer Gold wert. Wenn ihr kräftig auf die Ecken des Möblestücks schlagt, dann geht das Möbelstück ganz schnell zu Bruch. Die Ecken sind die neuralgischen Punkte, manchmal klappt der ganze Schrank schon zusammen, wenn er einmal die Ecke richtig trefft.

How-to Video: wie zertrümmere ich einen Schrank mit einem Vorschlaghammer?

  • Auf die Ecken schlagen!
  • Genau zielen und treffen!
Nicht zu viel Schwung nehmen, denn ihr müsst den Hammer noch halbwegs unter Kontrolle haben, wenn ihr daneben schlagt.

Je nachdem welche Kräfte und welches Gewicht ihr selbst habt, ist ein 10 kg Vorschlaghammer gegenüber einem 5 kg Hammer im Vorteil. Ihr braucht beim Zerstören der Möbel nicht noch extra Schwung aufbauen. Lasst den Hammer mit seinem hohen Kopfgewicht einfach nach unten sausen. Er wird genug Schlagleistung entwickeln.

Video: Wie man ein Aufbewahrungsregal mit dem Vorschlaghammer zerstört.

– und wie man es nicht macht.

Wenn ihr die langen Seiten des Regals trefft, dann bleibt vielleicht einfach nur der Hammer im Loch der Rückwand stecken. Bei langen Hölzstangen, z.B. bei Holzbetten oder großen Stauregalen, kann es passieren, dass die Bretter noch so gut in Schuss sind, dass sie zurück federn.

Erstens passiert dann nichts mit der Planke und zweitens habt ihr den schweren Hammer möglicherweise nicht mehr unter Kontrolle und er fällt euch auf den Fuß. Das gilt es tunlichst zu vermeiden.

Große Möbel, wie Betten, Wandschränke mit einem kleinen Latthammer zu zerlegen macht einfach sehr viel Arbeit. Mit einem Lehmann ( = Vorschlaghammer) geht es viel einfacher.

Video: Silo mit Vorschlaghammer abreissen

Vielleicht nicht gerade ein Möbelstück, aber in diesem Fall gehört auch ein altes Silo zum Haus dazu.

Auch wenn ihr alles richtig macht. Wegrennen zum richtigen Zeitpunkt ist wichtig!

Je nach dem, wird für den Siloabris häufiger auch ein schwerer elektrischer Stemmhammer (Bohrhammer vs. Abbruchhammer) eingesetzt, dafür braucht man aber Strom und nicht bei jedem Silo ist eine Stromquelle Nähe.

Fazit: Der Vorschlaghammer ist ein effizientes Werkzeug

Schränke, Betten, Einbauschränke mit der Vorschlaghammer kaputt machen geht schnell

Das wichtigste ist, dass ihr den Vorschlaghammer nehmt, mit dem ihr umgehen könnt. Für durchschnittlich starke Menschen ist ein 5 kg Hammer der richtige. Das ist wichtig, weil ihr auf die Ecken schlagen müsst. Diese sind jedoch schwer zu treffen. Wenn ihr daneben haut müsst ihr den Schwung noch umlenken können.

Warum sollt ihr überhaupt einen Vorschlaghammer benutzen, um Möbel zu kaputt zu hauen? Weil es schneller geht als alles mit dem Latthammer oder mit Fäustel und Meißel & Muskelkraft auseinander zu reißen. Ein Vorschlaghammer ist ein sehr einfaches, aber auch sehr effizientes XXL-Abrisswerkzeug.